Dankbar auf Befehl?

Es gibt sie noch diese Eltern. Eltern die Sätze sagen, wie: "Wenn das jetzt wieder nicht klappt - da krachts." Schläge sind damit nicht gemeint, zumindest keine körperlichen Schläge. Sondern verbale Schläge. Beschimpfungen.Und alles nur, weil das Kind nicht dankbar auf Befehl sein konnte. Verständlich - man kann niemanden zu Dankbarkeit zwingen, man selber möchte schließlich auch frei entscheiden wann und wem gegenüber man dankbar ist. Es ist völlig ok, wenn das Kind abends äußert, dass es keinen Hunger hat und auch mal nichts isst. Das schadet einem Kind nicht sofort. Wenn ihm aber gesagt wird, dass es dankbar sein kann, dass es was zu Essen bekommt und sich nicht beschweren soll, das schadet dem Kind. Es fühlt sich nicht angenommen, nicht gehört. Es soll einfach funktionieren. Und im Anschluss soll das Kind sich fertig machen um ins Bett zu gehen. Mit kurzem Protest wird das getan - denn eigentlich wollte das Kind doch etwas essen. Jetzt fünf Minuten später bemerkt es, dass es doch Hunger hat. Was völlig ok ist. Genauso wenig wie man ein Kind zwingen kann dankbar zu sein, genauso wenig kann man ein Kind zwingen zu einer bestimmten Uhrzeit Appetit zu haben. Als Erwachsene ist uns das oft nicht bewusst. Wir können es verkraften, egal ob es 19 Uhr oder 20 Uhr etwas zu essen gibt. Der Protest des Kindes wird aber abgewimmelt, schließlich hatte es gesagt, dass es keinen Hunger hat. Dann wird ihm doch noch die Gelegenheit gegeben - ein kurzes Gespräch außerhalb der anderen die auch am Tisch sitzen. Das Kind soll sich bei allen entschuldigen, dass es so geschimpft hat. Ok, und warum jetzt bei allen? Warum nicht nur bei den Eltern? Nur die waren betroffen. Nur die haben Konsequenzen ausgesprochen und nur deshalb hat das Kind so reagiert. Wir möchten, dass Kinder zu verantwortungsvollen, beständigen Menschen werden. Wenn man aber selbst einmal so und einmal so reagiert, wie soll das Kind dann Beständigkeit erlernen?

22.3.16 19:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen